Über mich

Über mich

Zwischen Imbiss und 24-Stunden-Kiosk im Münsteraner Bahnhofsviertel öffnet sich ein Stahltor in einen unscheinbaren Innenhof. Einige Betonstufen führen zum Eingang einer ehemaligen Buchbinderei, deren Räume mittlerweile Standort einer Ateliergemeinschaft sind. Sobald sich die Tür schließt, ist es still. Pinsel, Papier, Farbspritzer auf Tischen und an Wänden, ein alter Schaukelstuhl vertrauensvoll zusammengehalten durch Panzerband. Das ist der Ort, an dem Ruhe herrscht für die feinen Stimmen, die einem Geschichten erzählen und Bilder schenken.
Und ich versuche diese so gut wie möglich zu Papier zu bringen.